BSG gibt sich keine Blöße

von (Kommentare: 0)

Daniel Heckmann beim Wurf

Am vergangenen Samstag durfte dann auch die dritte Mannschaft der Bocciaspieler die ersten Spiele der neuen Spielzeit bestreiten. Auf den Spielfeldern in der heimischen Halle der Gangolf-Schule wurden die Spiele ausgetragen.

Pünktlich reisten die Mannschaften aus Espelkamp und Greven an, sodass der Vorsitzende der BSG Heiko Wolfenstädter ohne Verzögerung begrüßen konnte. Zuvor wurden alle Aktiven coronakonform kontrolliert und die Daten zur Nachverfolgung festgehalten. Nach den Grußworten des Vorsitzenden wurde es ernst. Das erste Spiel gegen Espelkamp gestaltete sich entgegen allen Erwartungen recht einseitig. Die BSG´ler konnten Runde für Runde für sich gestalten. Klar und ungefährdet konnte das Spiel gewonnen werden.

Nächster Gegner war dann die Zweitvertretung aus Greven. Den ersten Durchgang gaben die Nordwalder ab. Danach fingen sich die Spieler*innen und legten ihre Nervosität ab. Fortan wurden die weiteren Durchgänge in diesem Spiel für sich entschieden. Damit waren aber die vermeintlich leichteren Spiele beendet. Der dickste Brocken kam erst im letzten Spiel. Greven 1 war hier der Gegner. Dieses Spiel kostete reichlich Nerven, der Spielstand wechselte mit jedem Durchgang mal Vorteil für Greven, dann wieder der Vorteil bei Nordwalde. Im 5 Durchgang stand es unentschieden; der letzte Durchgang sollte dann die Entscheidung bringen. Erst der vorletzte Ball brachte dann die BSG auf die Siegerstraße. Dieses Spiel konnte damit auch knapp gewonnen werden.

Dadurch das alle Spiele gewonnen wurden, steht die BSG aktuell auf einem der Aufstiegsplätze in der Tabelle. Der letzte Spieltag findet am 19.03.2022 in Ahaus statt. Läuft es dort in den letzten Spielen so weiter, kann sich die BSG reelle Chancen um den Aufstieg machen.

Zurück